FAQ

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die praktische Prüfung?

In der Regel zwischen 45-85 Minuten, je nach Führerscheinklasse.

Wann kann ich die praktische Prüfung wiederholen?

Beim ersten Nichtbestehen darfst du Deine praktische Prüfung frühestens nach 14 Tagen wiederholen. Solltest Du erneut nicht bestehen, findet eine zweite Wiederholung wieder frühestens nach 14 Tagen statt. Eine Wartezeit, wie bisher von 3 Monaten nach der nichtbestandenen 3. Prüfung, gibt es nicht mehr.

Wie lange dauert die Probezeit?

Für die Führerscheinklassen AM, L oder T gibt es keine Probezeit. Ansonsten gilt: Einen Führerschein auf Probe erhältst Du, wenn du zum ersten Mal eine Fahrerlaubnis (der Klassen A, A1, B) erwirbst. Die Probezeit beginnt mit Erteilung des Führerscheins und endet nach zwei Jahren (sofern Du während Deiner Probezeit keine Auffälligkeiten zeigst).

Was passiert mit meiner Probezeit, wenn ich im Straßenverkehr auffällig werde?

Es kommt darauf an, wie schwer das Verkehrsvergehen war. In der Regel wird ein Aufbauseminar für Probeführerscheinbesitzer (Nachschulung) angeordnet. Außerdem verlängert sich die Probezeit um weitere zwei Jahre, auf insgesamt vier Jahre. Solltest Du nicht am Aufbauseminar teilnehmen (oder die festgelegte Frist versäumen), wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Wann kann ich mich zum Führerschein anmelden?

Fünf bis sechs Monate vor Erreichen des jeweilig vorgeschriebenen Mindestalters kannst Du dich in der Fahrschule anmelden. Von uns bekommst Du dann den amtlichen Führerscheinantrag ausgedruckt.

Was brauche ich für die Anmeldung in der Fahrschule?

Nichts! Außer ein wenig Zeit für ein persönliches Gespräch in unseren Filialen, um eventuelle Fragen zu klären oder wenn Du keine Zeit hast, einfach unsere „OnlineAnmeldung“ www.heartdrive.de/anmeldung.html auf der Website besuchen.

Was brauche ich für den Führerscheinantrag?

Hierzu findest Du ausführliche Informationen auf unserer Website in der Kategorie „der Einstieg“ www.heartdrive.de/fahrschule/der-einstieg.html.

Wie lange ist der genehmigte Antrag für den Führerschein gültig?

Dieser ist nach Erteilung für 12 Monate gültig. Du solltest daher in dieser Frist Deine Theorieprüfung ablegen.

Wann kann ich frühestens an der Theorieprüfung teilnehmen?

Frühestens drei Monate vor Erreichen des erforderlichen Mindestalters.

Wie viele Fehlerpunkte darf ich bei der Theorieprüfung höchstens haben?

Du darfst z. B. für die Klasse B, AM, A1, A, A2, L, T höchstens 10 Fehlerpunkte machen, bei Vorbesitz einer Klasse nur 6 Fehlerpunkte. Für die Mofa-Prüfbescheinigung sind höchstens 7 Fehlerpunkte erlaubt und bei den Klasse C, CE, C1, D, D1 jeweils 10 Fehlerpunkte.

Wann kann ich die Theorieprüfung wiederholen?

Beim ersten Nichtbestehen darfst Du Deine Theorieprüfung nach 14 Tagen wiederholen. Solltest Du erneut nicht bestehen, findet eine zweite Wiederholung wieder frühestens nach 14 Tagen statt. Eine Wartezeit, wie bisher von 3 Monaten nach der nichtbestandenen 3. Prüfung, gibt es nicht mehr.

Wie lange ist eine bestandene Theorieprüfung gültig?

Deine bestandene Theorieprüfung ist 12 Monate gültig. Du solltest daher innerhalb von 12 Monaten nach der Theorieprüfung Deine praktische Prüfung ablegen.

Wann kann ich frühestens an der praktischen Prüfung teilnehmen?

Frühestens einen Monat vor Erreichen des erforderlichen Mindestalters.

Wie kann ich „Punkte“ abbauen?

Durch den freiwilligen Besuch des neuen Fahreignungsseminars. Bei einem Stand von 1 bis 5 Punkten kann 1 Punkt abgebaut werden – allerdings nur einmal innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren. Beim freiwilligen Besuch des Fahreignungsseminars auf der Stufe „Verwarnung“ (6-7 Punkte) kann kein Punkt abgebaut werden.

Wann muss ich wie und welche Beträge bzw. Rechnungen bezahlen?

Mit Deinem Ausbildungsvertrag erhältst Du die erste Rechnung. Im Laufe Deiner Ausbildung erhältst Du weitere Zwischenrechnungen und zum Ausbildungsende erhältst Du die letzte Rechnung. Die Rechnungen sind unverzüglich nach Erhalt zu begleichen. Diese kannst Du überweisen oder in bar bei Deinem Fahrlehrer sowie in einer unserer Filialen bezahlen. Eine Quittung ist bei uns selbstverständlich. Leider können wir Dir keine Ratenzahlung anbieten, lediglich eine Bank zur Finanzierung vermitteln. Du kannst aber jederzeit einen beliebigen Betrag auf Dein „Schülerkonto“ einzahlen. Eventuell zu viel eingezahltes Geld wird Dir mit Ausbildungsende natürlich zurückerstattet.

Was muss ich bezüglich der Bezahlung von Fahrstunden beachten?

Bevor Fahrstunden geleistet werden, wird eine Vorauszahlung in Höhe von mindestens 750,00 € fällig. Es können mehrere Vorauszahlungen notwendig sein. Andernfalls ist jede Fahrstunde in bar zu begleichen. Eine Abschlussrechnung wird vor der praktischen Prüfung erstellt und ist vor der Prüfung zu bezahlen. Ist ein Rückstand nicht vor der Prüfung bezahlt, fällt die Prüfung für Dich leider kostenpflichtig aus!

Wie buche ich online die Termine für die Theorieunterrichte?

Wähle auf unserer Website www.heartdrive.de die gewünschte Filiale aus und scrolle dort ganz runter. Hier befindet sich der Onlinekalender. Wähle hier das Datum mit dem gewünschten Thema und fülle das Registrierungsformular vollständig aus. Nach der Registrierung bekommst Du eine Bestätigungsmail. Mit der Bestätigungsmail erhältst Du auch einen Link zum Stornieren des bereits gebuchten Unterrichts. Gelegentlich kommt es vor, dass eine Mail als sogenannter Spam erkannt wird. Schaue im Spamordner Deines Mailkontos, ob die Mail dorthin verschoben wurde. Befindet sich die Mail auch nicht im Spamordner, ruf uns in der Zentrale Limburg (06431) 23231 an.

Wie lerne ich richtig mit der CLICK & LEARN 360° App und dem BKF Trainer 360°?

In der Lern-App gibt es drei Bereiche, die Du lernen kannst: Lernen nach Themen, Lernkartei und Prüfungssimulation. Den größten Lernerfolg hast Du, wenn Du zunächst die Lernkartei lernst, bis Du 100 % erreicht hast. Anschließend machst Du die Prüfungssimulation. Wenn Du auch hier 100 % erreicht hast, bist Du ideal auf die Theorieprüfung vorbereitet.

Wie kaufe ich einen TÜV – Gutschein für meine Prüfungen?

TÜV-Prüfungen (Theorie und Praxis) kannst Du nur machen, wenn Du vorher über das Portal des TÜV (Link auf unserer Homepage unter der Rubrik „Preise“ (ganz unten) www.heartdrive.de/preise.html einen passenden Gutschein erworben hast. Der Link des TÜV ist selbsterklärend. Bitte den Anweisungen folgen. Der Gutschein ist zur Prüfung mitzubringen. Ohne gültigen Gutschein leider keine Prüfung! Ausgenommen davon bist Du, wenn Dein Prüfort in Diez gewählt wurde. Das betrifft überwiegend die LKW- und Bus-Schüler aus dem Standort Limburg. Hier bekommst Du eine Rechnung, die entsprechend zu überweisen ist. Wird der Führerschein durch einen Kostenträger wie zum Beispiel das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit finanziert kommt die Fahrschule für diese Gebühren auf.

Was bedeutet eigentlich zertifizierte Fahrschule?

Wir sind nach AZAV auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und haben dadurch ein internes und externes Qualitätsmanagement, was unsere Fahrschulen regelmäßig überprüft. Wenn Du an Deiner Ausbildung etwas zu beanstanden hast oder Dir mögliche Verbesserungen auffallen, bitten wir Dich um Information.
Gerne kannst Du diese an die fahrschule(at)heartdrive.de senden. Wenn wir nichts von Dir hören, gehen wir davon aus, dass alles zu Deiner Zufriedenheit läuft.